STEINERT OPEN 2014: GIOVANNI ALECCI BEGEISTERTE 400 GELADENE GÄSTE

Anlässlich des 125jährigen Firmenjubiläums verzauberte Giovanni Alecci die rund 400 geladenen Gäste der STEINERT Elektromagnetbau GmbH.

Vor 125 Jahren gründete Ferdinand Steinert seine Firma „Ferdinand Steinert Elektromagnetische Aufbereitungsanlagen“ in Köln. Er setzte Separationsmagnete ein, mit deren Hilfe Eisen aus Stahlschlacke und -schutt oder anderen Abfällen zurückgewonnen werden konnte. Denn schon damals kannte STEINERT nur ein Unternehmensziel: effizientes Recycling und bestmögliche Sortierung. Seitdem wuchs das kleine Familienunternehmen zu einem Global Player mit Standorten rund um den Globus, dass beste technische Separationslösungen im Primär- und Sekundärbereich für die Rohstoffwirtschaft bereitstellt.

Am 25. September feierte die heutige STEINERT Elektromagnetbau GmbH ihr rundes Firmenjubiläum in Köln. So erlebten rund 400 geladene Gäste einen interessanten Tag auf dem STEINERT Open 2014 mit Live-Präsentationen mit praktischen Anwendungsbeispielen, spannenden Informationsständen auf der Hausmesse und vielen Schulungen zu aktuellen Technologien.

Auch am Abend bot die STEINERT Elektromagnetbau GmbH seinen Gästen ein abwechslungsreiches Programm. Neben einem entspannten Get-Together erregte insbesondere die Zauberkunst des Trickdiebkünstlers Giovanni Alecci die Aufmerksamkeit der Gäste. Seine faszinierende Fingerfertigkeit und die kriminell lustige Show verzauberten die Kunden, Anlagenbauer und STEINERT -Mitarbeiter.

„Es ist immer wieder schön zu erleben, wie positiv und aufmerksam die Menschen auf Giovanni Alecci reagieren“, sagt Ellen Kamrad, Eventmanagerin des Trickdiebkünstlers. „Sein Charme und seine Schnelligkeit garantieren ein unvergessliches Highlight auf jedem Event.“

Auch auf Ihrer nächsten Firmenveranstaltung setzt Giovanni Alecci gerne seine flinken Finger zu Ihren Gunsten ein – und keine Sorge: Als ehrlicher Trickdieb gibt Alecci natürlich alle gestohlenen Wertgegenstände wieder zurück.

Diesen Artikel teilen