Ellen Kamrad gewinnt Helot als Kunden zum 70-jährigen Firmenjubiläum

Mit ihrem Veranstaltungskonzept überzeugte Eventmanagerin Ellen Kamrad das Unternehmen Helot anlässlich des 70-jährigen Firmenjubiläums. Somit unterstützte die Kölner Eventmanagerin die Organisation eines Tag der offenen Tür wie auch eines Mitarbeiterevent. Seit 1949 zählt das Dormagener Unternehmen Helot zu den internationalen und leistungsstärksten Mietpartnern von mobilen Heizungs-, Klima- und Stromversorgungssystemen.

70 Jahre Helot – Ellen Kamrad überzeugt mit Veranstaltungskonzept

Zu dem Leistungsspektrum des Unternehmens zählt die Projektbegleitung auf Veranstaltungen und Events wie auch im Bereich Bau und Industrie sowie Trocknung oder Full Service Schadenmanagement. So stellte Helot zuletzt unter anderem eine hochmoderne Heizlösung für den Klimagipfel in Bonn oder zeigte sich verantwortlich für die ganzjährige Klimareglung durch automatisierte Steuerung im Traumzeitdome des Europa-Park Rust.

Zum 70-jährigen Firmenjubiläum wünschte sich das Unternehmen ein einheitliches, übergreifendes Konzept, um sowohl den langjährigen Kunden als auch den wertgeschätzten Mitarbeitern Dank zollen zu können. Gemeinsam sollte gefeiert werden, dabei lag den Verantwortlichen bei Helot am Herzen, dass das Event einen persönlichen Touch bewahren sollte. Diese Vorgaben erfüllte die Kölner Eventagentur Menschen*Emotionen*Erlebnisse und überzeugte mit ihrem Konzept die Geschäftsführer von Helot.

So gestaltete Ellen Kamrad als Inhaberin der Kölner Eventagentur ein zweigeteiltes Veranstaltungskonzept: Zum einen wurde in Absprache mit den Helot-Geschäftsführern Franz Stoffels, Marius Stoffels und Joachim Rzittky ein Tag der offenen Tür konzipiert wie auch ein Mitarbeiterfest für die rund 200 Angestellten des Dormagener Unternehmens. Maßgeblich an der Gestaltung und Planung der beiden Veranstaltungen beteiligt war auch Prokurist Thomas Litz, der seit rund zehn Jahren das Leiter Vermietung bei der Helot Gruppe beschäftigt ist. In Zusammenarbeit entwickelte die Kölner Eventmanagerin Kamrad ein umfassendes Veranstaltungskonzept, das an zwei Tagen durchgeführt und die Marke Helot und seine Mitarbeiter sowie die Kunden jeweils in den Mittelpunkt rückte.

 

Das Firmengelände als Eventlocation – Helot im einheitlichen Gewand

Um das Firmenjubiläum und das angegliederte Mitarbeiterfest möglichst unternehmensnah und einheitlich zu gestalten, entschied sich Eventmanagerin Kamrad in Absprache mit den Helot-Geschäftsführern für ein Eventkonzept auf dem Firmengelände von Helot. „Die Bedingungen waren ideal“, sagt Kamrad. „Wir hatten ausreichend Platz für die Anzahl der Personen und hervorragende technische Voraussetzungen. Außerdem passte das Konzept perfekt, um gleichzeitig dem Unternehmen ein einheitliches Branding zu setzen.“ Damit das Eventkonzept auch vollumfänglich aufgeht, setzte Ellen Kamrad auf einzigartige Ideen. So wurde auf beiden Veranstaltungen sowohl auf eine einheitliche Dekoration geachtet. Diese setzte sich durch Tischbänke und –sitze zusammen, die mit dem Helot-Firmenlogo versehen wurden.

Servietten, Gläser und Teller wurden gebrandet und auch die Einladungskarten wurde designt – mit eigens zum Firmenjubiläum gesetztem Logo.

Ein Eycatcher waren die  frisch gebratenen Burger des Caterers Silvernugget Airstream. Denn auch diese waren mit dem Logo von Helot versehen und wurden mit Begeisterung von den Gästen geordert. Für den Tag der offenen Tür organisierte Ellen Kamrad ein Teilnehmermanagement. „Ich hatte ein super Team von sechs Personen vor Ort, die jedem Gast ein Namensschild übergaben. Das hat hervorragend funktioniert und führte wie erhofft dazu, dass alle schneller und unverfänglicher miteinander ins Gespräch kamen“, sagt Kamrad. Auch zum Mitarbeiterevent wurden Namensschilder vergeben. Zudem griff die Eventmanagerin auf einen Shuttle-Service zurück, damit die Mitarbeiter ausgelassen und sorgenfrei feiern und die Veranstaltung genießen konnten. Für das musikalische Entertainment sorgte die Percussion Band beats and noises rund um Knuth Jerxsen und Ute Wilbertz, die für ausgelassene Mitmach-Stimmung sorgten. Ein DJ regte alle Gäste schließlich bis in die Nacht zum Tanzen ein.

 

Erfolgreiche Unternehmensveranstaltungen mit Ellen Kamrad

Direkt vor Ort wie auch im Nachgang erhielt Ellen Kamrad für ihre Veranstaltungsideen vielseitiges Lob. „Bei solch einer Veranstaltung ist es immer wichtig, für ein gesundes Maß zwischen Informationen und offiziellen Gratulationen wie auch Entertainment zu sorgen“, sagt die Kölner Eventmanagerin. „So ist es selbstverständlich, dass Geschäftsführer zum Jubiläum eine Rede halten möchten, aber das darf sich nicht zu langziehen.“ Entsprechend lockert Kamrad je nach Möglichkeit, Unternehmensveranstaltungen gerne durch künstlerische Einsätze oder musikalische Untermalung auf. „Das hebt die Stimmung und sorgt gleichzeitig dafür, dass folgenden Rednern oder Darstellungen wieder mehr Aufmerksamkeit geschenkt wird.“ Und besonders wichtig ist Kamrad die persönliche Note eines jeden Events. „Nichts geht über den Überraschungsmoment. Im ersten scheinen Servietten oder mit dem Logo versehene Bänke nichts Besonderes. Aber wenn dann der Burger mit dem Firmenlogo serviert wird – das sorgt für den WOW-Effekt und der bleibt lange Zeit in den Köpfen haften.“

 

Diesen Artikel teilen